Unser Team

Das Team bei Pole Angels besteht aus mehreren Trainerinnen und der Inhaberin Sandra Stacher, die eine besondere Liebe und Hingabe zu Poledance haben. Jede Trainerin hat besondere Stärken, die man in den jeweiligen Kursen erfahren kann. Wir freuen uns schon sehr auf deinen Besuch bei uns, um mit dir zu trainieren und dich kennenzulernen!

Jede einzelne Trainerin ist auch für Privatstunden oder Veranstaltungen buchbar. Bitte sende hierzu eine Anfrage über das Kontaktformular.

Sandra

Bereits als Kind und Jugendliche habe ich Sport geliebt und fast täglich ausgeübt. Ich besuchte 2 Jahre den Ballettunterricht und habe 10 Jahre Geräteturnen praktiziert und bei verschiedensten Wettbewerben teilgenommen. Seit ich meine Liebe zu Poledance entdeckt habe, trainiere ich mehrmals die Woche. Diese Sportart macht nicht nur Spaß, sondern ist für mich der richtige körperliche Ausgleich zum Alltag.

Sandra Sandra Sandra Sandra

Sina

Eigentlich tanze ich schon seit ich denken kann! Der Grund warum Poledance mich letztendlich für sich gewonnen hat ist, dass sich das Training unglaublich vielseitig gestalten lässt. Es ist egal was man davor gemacht hat, ob Ballett, Hip Hop, Kraftsport oder auch gar keinen Sport, jeder ist hier richtig. Und das Tollste ist, dass man neben tollen Tricks, Choreos, usw auch noch lernt hart an sich zu arbeiten und seine Grenzen zu sprengen. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen wozu ihr fähig seid, wenn ihr es nur probiert!

Sina Sina Sina Sina

Solveig

Ich habe von Karate, über Fußball zu Jazz, Ballett und Hiphop schon alles probiert. Als ich vor drei Jahren Poledance kennenlernte, hatte ich endlich den Sport gefunden, der so ziemlich alles vereint was ich an Bewegung liebe. Tanz, Kraft, Akrobatik, Flexibilität und Anmut. Es war schon immer ein Wunsch und Ziel von mir, einen Sport zu machen, mit dem ich die Kraft aufbaue, um meinen Körper mühelos heben und bewegen zu können. Bei Poledance, wird für mich meine Liebe zum Tanz und ein ordentliches Krafttraining perfekt vereint. Und es begeistert mich immer wieder aufs neue, zu was der menschliche Körper (auf der Stange) allem fähig ist!

Solveig Solveig Solveig Solveig

Sabine

Sport und Musik sind zwei meiner größten Leidenschaften, die mich bereits seit frühester Kindheit begleiten. Eine wundervolle Kombination dieser beiden ist der Tanz, weshalb ich schon seit vielen Jahren Showdance als Gruppensport betreibe und mich lange Zeit für Rhythmische Sportgymnastik begeistern konnte. Im Herbst 2016 kam ich im Zuge meines Studiums nach Wien und fing gleichzeitig mit einer der vielseitigsten Sportarten überhaupt an: Poledance. Es ist unglaublich faszinierend, was man an einer einfachen Stange alles machen kann und wie sehr es einen in seinen Bann zieht. Sich selbst durch die vielen Herausvorderungen wachsen zu sehen ist nur ein Grund, weshalb dieses wunderbare Hobby für mich nicht mehr wegzudenken ist.

Sabine Sabine Sabine Sabine

Tatiana

2013 habe ich meinen ersten Pole Dance Unterricht in Barcelona besucht und war von der ersten Minute an von diesem Sport begeistert. Poledance hatte alles, was ich in einem Sport gesucht habe: Ausdauer, Kraft und Flexibilität. Später entdeckte ich Exotic Pole Dance und auch noch andere Arten wie Chair-Dance und Strip-Plastic. Außerdem gefällt mir auch noch Kampfsport, weshalb ich auch kräftige Tricks und Flips mag. Derzeit spiele ich auch Ultimate Frisbee und gehe gern Skateboarden.

Tatiana Tatiana Tatiana Tatiana

Denise

Nach vielen Jahren etlichen Ausprobierens verschiedener Sportarten, habe ich 2015 einen Sport gefunden, bei dem ich nach jedem Training mit Glücksgefühlen nach Hause komme. Poledance ist sehr fordernd, macht aber gleichzeitig so viel Spaß, dass ich mich noch nie zum Training zwingen musste. Ich konnte mir anfangs nie vorstellen, jemals so weit zu kommen wie jetzt – und es geht noch so viel mehr! Da sich Pole für jedes Fitnesslevel und jeden Körpertyp eignet, kann ich es allen Mädels da draußen nur empfehlen!

Denise Denise Denise Denise

Poli

Tanzen und Sport waren schon immer ein selbstverständlicher Teil meines Lebens. Mit dem Tanzen habe ich angefangen, als ich sechs Jahre alt war. Später habe ich dann professionell Jazz, Ballett und Contemporary Dance getanzt. Nach meinem Studium und der Geburt meiner zwei Söhne, die ich über alles liebe, war es Zeit, wieder in Form zu kommen. So habe ich letztendlich meine große Leidenschaft, das Poledance, hier bei Pole Angels, im Jahr 2013 entdeckt. Die letzten 4 Jahre die ich auf Malta verbracht habe, nutzte ich für erfolgreiches Selbsttraining und habe sogar an mehreren Internationalen Wettbewerben teilgenommen. Was ich an Poledance so liebe? Ganz klar: Beim Tanzen kann ich mich ausdrücken und sein was und wie ich will: sexy , verrückt, beängstigend, romantisch.

Poli Poli Poli Poli

Alexa

Seit ich denken kann, war ich immer schon in Bewegung. Nachdem ich alle möglichen Tanzarten durchprobiert hatte, auch bei dem ein oder anderen Wettbewerb teilgenommen habe und nachdem ich mit Stabhochsprung meiner Leidenschaft zu Sport auf einer Stange ein wenig näher gekommen bin, habe ich endlich meinen absoluten Lieblingssport entdeckt: Poledance! Poledance verzaubert, macht süchtig und ist der perfekte Ausgleich zu einem stressigen Alltag. Deshalb freue ich mich sehr, diese Freude mit euch zu teilen!

Alexa Alexa Alexa

Fibi

In 2015, I fell in love with pole dancing because it is such a wonderful and powerful sport which allows you to find your own unique figure and tell a beautiful story with your body. It empowers you, and lets you see the strength and patience you have within yourself. I do find myself loving all sorts of dancing and had an encounter with hiphop, jazz and contemporary dance which is helping me a lot when I interpret the music on/off the pole. I like powerful moves, graceful shapes and dance around the pole. Pole dancing to me is "You need to put a lot of effort to make it look effortlessly. This to me is extremely fascinating!" It is my pleasure to share this passion with everyone in Pole Angles.

Fibi Fibi Fibi Fibi

Miriam

Vor ein Paar Jahren habe ich einen Poledance-Auftritt bei einer Tanz Show gesehen und wollte es seither immer ausprobieren. 2017 habe ich es dann endlich geschafft meine erste Poledance Stunde zu nehmen und es war mir nicht sofort klar, wie sehr ich den Sport liebe. Ich habe nie anderweitig Sport getrieben und finde deshalb, dass es keine Ausreden gibt, um es nicht zumindest einmal zu versuchen. Was mir besonders gefällt ist die Kreativität, die man für Choreos z.B. braucht, aber natürlich auch das Ziel es so unanstrengend wie möglich aussehen zu lassen und dass es immer (!) neue Herausforderungen gibt.

Miriam Miriam Miriam